Holz

Das ausgereifte Fenstersystem.

System IV 66 N

Hochwertiges Profil der Spitzenklasse aus lamelliertem Holz mit einer Bautiefe von 66 mm in Flügel und Blendrahmen. Hier sorgt die umlaufende Druckdichtung für hohe Schlagregen- und Winddichtigkeit.


Die Oberflächenbehandlung für Fenster und Türen

Die Oberflächenbehandlung
Der optimale Witterungsschutz für Holzfenster und -haustüren ist die Oberflächenbehandlung. Getrennt durchlaufen die Fenster und Haustüren vier Stufen:
Die Imprägnierung
Eine ölige Substanz wird zum Schutz vor Feuchtigkeit, Bläue und Pilzbefall aufgetragen und zieht tief in das Holz ein.
Die Grundierung
Mit dem Auftrag der Grundierung wird die Farbgebung vorbereitet. Farbgebende, lichtechte und witterungsbeständige Pigmente schützen das Holz vor UV-Bestrahlung.
Der Füllgrund
Zum Schutz von besonders gefährdeten Bereichen sowie zum Füllen der Poren wird der Füllgrund aufgetragen.
Die Farb-Endbehandlung
Schließlich wird der Decklack (auf Acrylbasis) aufgetragen und gibt dem Holzfenster eine härtere Endoberfläche. Viele Farbgestaltungswünsche sind möglich.

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken